Osterschinken-im-Brotteig

Osterschinken im Brotteig – Kren-Bierteig

Der Frühling ist schon da, jetzt ist Ostern auch nicht mehr weit. Für die bevorstehende Osterjause habe ich mir etwas Besonderes überleget, nämlich ein saftiges Stück Geselchtes in einen lockeren, mit Kren verfeinerten Brotteig einzubacken. Sowohl der Duft des rohen, als auch der des gebackenen Brotteiges ließ schon alle Summen. Und bei der Verkostung wurden die Mhhhms nur noch lauter. Ich bin fest davon überzeugt, dass es euch genau so ergeht, wenn ihr diese Spezialjause auftischt oder sie zu Ostern, vielleicht sogar in ein Nest eingebettet verschenkt. Nach der Fastenzeit eine richtige Gaumenfreude.

Der Brotteig ist durch den Kren nicht zu scharf, im Gegenteil, er wird nur angedeutet und harmoniert toll mit dem leicht salzigen Geselchten. Mir schmecken am besten Essiggurken, gekochte Eier und noch etwas frischer Kren dazu, wer möchte kann natürlich auch Beilagen wie Salzkartoffeln dazu kombinieren. Eine runde, g’schmackige Sache, die nicht mehr viel drum herum benötigt, wie ich finde. Viel Spaß beim Nachbacken, es lohnt sich! 🙂 Liebe Grüße euer Hauni 

Besucht mich auf meinen Social Media Kanälen um noch mehr rund ums Kochen und von mir zu erfahren 🙂 Facebook |  Pinterest | Instagram

Zutaten für unseren Osterschinken im Brotteig

Für den Teig

  • 400g Mehl griffig
  • 100g Dinkelvollkornmehl
  • 1/2 Packung Trockengerm (ca. 4g)
  • 1 Eiklar
  • 200g frischen Kren
  • 1 gestr. EL Salz
  • 100ml zimmerwarmes Bier
  • 1 TL Zucker
  • 200 ml lauwarmes Wasser

Für die Füllung

  • 1 Selchroller oder ein Stück Teilsames ca. 1Kg

Zubereitung unseres Osterschinkens im Brotteig

Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und mit einer Küchenmaschine oder dem Mixer zu einem glatten Teig verkneten lassen.

Den Teig für 60 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

In warmem, aber nicht kochendem, Wasser das Fleisch ziehen lassen, für ca. 35 Minuten.

Die Arbeitsfläche bemehlen und den Teig darauf legen und etwas ausbreiten.

Den Teig ausrollen und mit einem Messer oder Pizzaschneider die Ränder zum Begradigen abschneiden. Diese Stücke benötigen wir dann für das Muster auf dem Brot.  Nach dem Entfernen des Netzes legen wir das Fleisch in die Mitte des Teiges.

Den Teig zusammenlegen und schön in Form bringen.

Mit den Teigstreifen legen wir ein Muster auf unser Brot. Damit es besser hält, habe ich sie mit lauwarmem Wasser angepinselt.

Das Backrohr heizen wir auf 160° Umluft vor und schieben dann das Brot für ca. 30 Minuten auf mittlerer Schiene ins Rohr. Bis wir eine schöne Goldbraune Farbe haben. Wenn wir das Brot aus dem Ofen nehmen, streichen wir es mit Wasser ein um eine knusprige Kruste zu erhalten.

Am besten genießt ihr den Osterschinken im Brotteig mit Essiggurkal, hart gekochten Eiern und Senf.

Mahlzeit!

haunisfood

Leave a Comment