Schwedische-Köttbullar-Knäcketacos

Schwedische Köttbullar Knäcketacos

Meine letzte Einkaufstour im schwedischen Möbelhaus, auf der Suche nach neuer Inspiration für meine Food Fotographie, ist noch garnicht so lange her. Natürlich bin ich auch beim Restaurant vorbeigekommen. Leider fehlte mir die Zeit mir Köttbullar zu gönnen, mir schmeckt es doch so. Wie ihr mich kennt, ist der Mann selbst und kochte sich einfach selbst.

Ein paar Tage später, habe ich mich dann etwas in die schwedische Küche eingelesen, welche Gemüsesorten dort dominieren und wie die Schweden ihr Essen würzen. Auch erfuhr ich dabei, das Knäckebrot sehr beliebt bei den Schweden ist und plötzlich schwebte mir in Gedanken eine Fusion von Köttbullar und Tacos vor.

Neugierig, ob meine Vorstellung umsetzbar ist, habe ich mich dann ans Werk gemacht. Das entstandene Gericht ist in sich sehr harmonisch geworden, weich, knusprig, süßlich, würzig, einfach sehr lecker und ja wie soll man es anders sagen? Eine Geschmacksexplosion der Schwedischen Küche in meinem Mund. Überzeuge dich selbst davon und probier es aus! Sie sehen aus wie Tacos, aber schmecken wie ein köstlicher Teller Köttbullar mit einem Stück Knäckebrot dazu.  Kennst du schon mein Instagram Profil? Nicht? Dann schau vorbei 🙂  —-> Haunisfood on Instagram

Zutaten für unsere schwedischen Köttbullar Knäcketacos (ca. 16 Stück)(4-5 Personen)

Für die Köttbullar

Für die Knäcketacos

Zubereitung der Schwedischen Köttbullar Knäcketacos

Wir starten mit unserem Teig, damit er Zeit hat zum Ruhen! Alle Zutaten in eine große Schüssel füllen und so lange kneten, bis ein fester Teig ensteht. 

Unser Knäckebrot Tacoteig wird jetzt in Frischhaltefolie gewickelt und darf für ca. 30 Minuten ruhen.

Die Kartoffeln werden in ca. 2mm dicke Scheiben geschnitten. Mit Olivenöl, Salz und Pfeffer bestreut und auf ein Backpapier aufgelegt. Diese kommen dann bei ca. 180° Umluft in den Ofen, bis sie goldbraun geworden sind.

Die Zwiebeln ganz fein schneiden und in einer Pfanne leicht anrösten. Dann kommen sie zusammen mit den Eiern, Gewürzen und der aufgeweichten Semmel in eine Schüssel.

Die Köttbullarmasse mischen wir gut durch und stellen sie, bis das Brot fertig ist, in den Kühlschrank.

Beim Rotkraut entfernen wir die erste Schicht. Jetzt schneiden wir es in feine Streifen.

Nun fertigen wir die Knäckebrot Tacos. Dazu teilen wir den Teig in 16 ca. gleich große Stücke und formen runde Kugeln, legen eine Frischhaltefolie darüber und drücken sie zu einem runden dünnen Fladen. Es geht dann leichter mit einem Nudelholz 🙂 

Diese Braten wir nun in einer Pfanne ohne Öl auf beiden Seiten an. Bis sie eine schöne Farbe bekommen und leichte Blasen werfen.

Jetzt können wir auch schon unsere Rahmsauce zusammenrühren. Dazu alle Zutaten in eine Schüssel geben, mischen und abschmecken.

Aus der Fleischmasse formen wir kleine Köttbullar Bällchen (ca. 2cm groß, diese sollten nicht zu groß werden, da sie dann schwer in unseren Taco passen) In einer Pfanne erhitzen wir Öl und braten diese von allen Seiten gut durch. Nun können auch schon die Kartoffeln in den Ofen!

Jetzt kommt schon der Endspurt und zwar das Anrichten! Ich habe sie folgendemaßen Belegt: Den Knäckebrot Taco mit dem Dillsenf bestrichen, dann das Rotkraut darauf gestreut, anschließend die Fleischbällchen darauf gelegt und die Kartoffelchips. Zu guter Letzt das Topping Rahmsauce, Preiselbeermarmelade und die Röstzwiebeln. 

Jetzt anrichten und genießen, diese Geschmacksexplosion wird euch im Gedächtnis bleiben! 🙂 

Mahlzeit!

Mein letztes Rezept verpasst? Schau es dir an 🙂 

haunisfood
Previous
Next

Leave a Comment